Foto: Andrea Piacquadio, Pexels

Fliegen- und Pollenschutzgitter in KiTas: Die effektivste Methode zur AllergiereduktionđŸŒŒđŸ›ĄïžđŸŠŸ

20. April 2023

Der FrĂŒhling ist da und mit ihm auch die Heuschnupfensaison. Erste Symptome wie juckende Augen und eine laufende Nase können bereits im Alter von zwei Jahren auftreten. Heutzutage leiden ĂŒber zehn Prozent der Jugendlichen an Heuschnupfen. Die wirksamste Maßnahme ist es, den Kontakt zu Pollen, GrĂ€sern und Co. zu vermeiden. Doch das ist natĂŒrlich vor allem bei Kindern, die draußen spielen wollen, nicht möglich. Auch der LĂŒftrhythmus sollte an Pollenflugzeiten angepasst werden. Hilfreich, um Kindern wenigstens drinnen Schutz vor ihrer Allergie zu bieten, sind Pollenschutzgitter.
 

Polltec Gewebe: Die unsichtbare Barriere gegen Pollen und Insekten

Um Fenster und TĂŒren vor Insekten und Pollen zu schĂŒtzen, eignen sich Insektenschutzgitter mit Pollenschutzgewebe. Diese kombinieren den Schutz vor Insekten mit dem Schutz vor Pollen. Das feine Polltec Gewebe besteht aus Polyester und einer Spezialbeschichtung, die BlĂŒtenstaub anzieht, bis er von Hand oder bei Regen wieder abgewaschen wird. Trotz der feinen Maschen bleibt genĂŒgend Freiraum fĂŒr Luft- und LichtdurchlĂ€ssigkeit.
 

Symptome sollten ernst genommen werden

Obwohl viele Kinder und Erwachsene an Heuschnupfen leiden, sollte er nicht auf die leichte Schulter genommen werden. TrĂ€nende Augen und eine juckende Nase sind nicht nur nervig, bei Nicht-Behandlung der Allergie können sich Kreuzallergien oder allergisches Asthma entwickeln. Auch fĂŒr Neurodermitis kann eine Pollenallergie ein Auslöser sein. Eine wirksame Methode gegen den Heuschnupfen ist eine Hyposensibilisierung. Hierbei werden dem Körper steigende Dosen an Allergenen verabreicht, bis er sich daran gewöhnt. Eine Hyposensibilisierung ist derzeit die einzige Behandlung, die direkt die Ursache bekĂ€mpft.
 

Fliegengitter als unsichtbarer Schutzschild vor Stichen

Das feingliedrige Polltec Gewebe schĂŒtzt aber nicht nur vor Pollen, sondern natĂŒrlich auch vor Insekten. Gerade kleinen Kindern fehlt noch das Wissen fĂŒr den passenden Umgang mit Bienen, Wespen und weiteren Insekten. Da kann es schnell zu einem Stich und infolgedessen zu einer gesundheitsgefĂ€hrdenden allergischen Reaktion kommen. Um dies zu vermeiden, sollte entweder darauf geachtet werden, dass TĂŒren und Fenster stets geschlossen sind - oder alle Öffnungen mit Insektenschutzgittern geschĂŒtzt werden. Diese verhindern zuverlĂ€ssig und sicher das Eindringen von Wespen, Bienen, MĂŒcken und Co. und erlauben gleichzeitig stetig frische Luft. So können Fenster oder TĂŒren auch problemlos offenstehen.
 

Kinder verdienen besonderen Schutz

Der Schutz von Einrichtungen, in denen Kinder viel Zeit verbringen, ist extrem wichtig, um gesundheitsgefĂ€hrdende Stiche und allergische Reaktionen zu vermeiden. Fliegengitter bieten eine einfache und effektive Möglichkeit, um Insekten und Pollen draußen zu halten und gleichzeitig eine ausreichende BelĂŒftung der RĂ€ume zu gewĂ€hrleisten. Ein kombiniertes Pollen- und Insektenschutzgitter ist hierbei die beste Wahl, um Kinder vor Asthma-Auslösern und Stichen gleichermaßen zu schĂŒtzen.